Viralmarketing (= Viral Marketing)

Bei dieser relativ jungen Marketingform werden Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung innerhalb kürzester Zeit freiwillig von Konsument/innen an ihre Freund/innen und Bekannten weitergegeben. Die Werbebotschaft verbreitet sich änhlich wie ein biologisches Virus: durch indiviuellen Kontakt , schnell und (zu Beginn) exponentiell.

Viralmarketing basiert meist auf einer ungewöhnlichen/überraschenden/humorvollen Idee, um auf eine Marke / ein Angebot / eine Kampagne aufmerksam zu machen. Sie sorgt dafür, dass (selbst kritische) Konsument/innen die Werbebotschaften an ihnen nahestehende Menschen (Peers) weitergeben.

Das virale Marketing bedient sich verschiedener Methoden, um die Nachricht zu publizieren:

Die eigens für das Internet vorbereiteten Methoden werden als Virals bezeichnet.

Gemessen am finanziellen Aufwand ist der Erfolg meist überproportional gross. Aber Vorsicht: Erfolg des Mediums ohne Verankerung der Werbebotschaft möglich! Bekanntestes Beispiel dafür ist das Online-Spiel «Moorhühner»: Es wurde 1999 innert kürzester Zeit zum beliebtesten Online-Spiel – die beworbene Whisky-Marke Johnnie Walker blieb im Gedächtnis der Spieler/innen jedoch nicht hängen...

 

zurück zur Übersicht